Resilienz
513
post-template-default,single,single-post,postid-513,single-format-standard,bridge-core-1.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode_grid_1400,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Resilienz

Ein Seminar zur Stärkung der Widerstandskraft in Krisen und belastenden Herausforderungen.

Ein junger kanadischer Ureinwohner erzählt seinem Großvater über seine große Hoffnungslosigkeit. Er hat nichts im Leben: keinen Beruf, keine Fähigkeiten für einen Job, und das Mädchen, das er liebt, hat ihn gerade verlassen. Die Hälfte der Jungs, die mit ihm aufgewachsen sind, hat Selbstmord begangen, und die andere Hälfte ist genauso hoffnungslos wie er. Die meiste Zeit hängen sie zusammen und betrinken sich. Er auch – was soll er auch sonst tun?

Sein Großvater hört aufmerksam zu und denkt nach. Dann sagt er: „Hoffnungslosigkeit ist wie ein Wolf. Der Wolf ist sehr kraftvoll. Er wird dich umbringen und deine Seele fressen. Aber Zuversicht ist ebenfalls ein Wolf. Dieser Wolf ist genauso kraftvoll und er kann mit dir zusammen den Wolf der Hoffnungslosigkeit bekämpfen.“

Der alte Mann schweigt. Sein Enkel ist empört: „Aber Großvater! Sag mir … Welcher Wolf wird den Kampf gewinnen?“ Der Großvater antwortet: „Der Wolf, den du fütterst.“

(aus Baeijaert/Stellamans: Resilienz, 2013)

Wir alle haben die Fähigkeit mit Stress und Belastungen umzugehen. In akuten Krisen müssen wir allerdings oft erkennen, dass diese Fähigkeit verschüttet ist und wir den Wolf, der uns schützen kann, nicht gefüttert haben.

So wie der Wolf  genährt werden muss, um wachsen zu können, müssen unsere Widerstandskräfte erinnert und trainiert werden, um uns gelassen und kraftvoll durch belastende Herausforderungen navigieren zu können.

Im ersten Teil dieses Seminars werden Methoden vermittelt, um die eigene Widerstandskraft zu stärken. Im zweiten Teil wird erarbeitet, wie Führungskräfte die Resilienz ihrer Teams entwickeln und kräftigen können. Dabei kommen neueste Tools und Methoden der Resilienzforschung wie Herzkohärenz Atmung, Solution Talk, der lösungsfokussierte C.O.M.P.A.S.S. oder Team O.A.S.I.S. zur Anwendung.

Dauer des Seminars: 2 Tage

Terminvereinbarungen für das Seminar bitte unter kontakt@fischerlehner-beratung.at oder unter +43 660 50 60 850.